Neuland

31 Mitglieder

  • Ihre Ansprechpartnerin:

    Hinz, Anita
    Telefon: 77 67 14

Neuland liegt mit einer Fläche von 10 km² südlich der Elbe. Es grenzt im Norden an Wilhelmsburg, im Osten an den Landkreis Harburg, im Süden an Gut Moor und im Westen an Harburg und hat ca. 1.400 Einwohner.

Die Geschichte des Ortes reicht zurück bis ins 13. Jahrhundert. 1296 verlieh Herzog Otto II verschiedene Rechte und Privilegien an Siedler, die das östlich von Harburg gelegene Marschland kultivierten. Im Rahmen des Groß-Hamburg-Gesetzes von 1937 wurde Neuland in die Stadt Hamburg eingegliedert und gehört zum Stadtbezirk Harburg.

1938 wurde durch den Bau der „Reichsautobahn“ das Gesicht des Ortes verändert. Heute hat Neuland zwei unterschiedliche Gesichter: auf der einen Seite Industriegebiet und Autobahn, auf der anderen Seite bäuerliche Vergangenheit. Zwei Gegensätze in einem Stadtteil. Nachdem in den 70er Jahren die Ländereien einiger Neuländer Bauern von der Stadt aufgekauft wurden und die Außendeichsflächen nicht mehr genutzt werden dürfen, ist die Landwirtschaft völlig zum Erliegen gekommen.

Trotzdem ist es lebenswert in dem Ort Neuland mit seinem 30 ha großen Naturschutzgebiet Schweenssand mit Süßwasser-watten und –tideauwald. Ebenfalls sind die Neuländer stolz auf ihre ca. 1000-jährige unter Naturschutz stehende Eibe. Sie ist der älteste Baum Hamburgs.

Neuland besitzt eine der kleinsten Grundschulen Hamburgs, in der z. Zt. 150 Kinder unterrichtet werden. Es ist eine kleine überschaubare Schule mit schuleigenem Obstgarten und Schulzoo, der Bestandteil des Schulprogramms und der Projektwochen ist.

Außerdem tragen für das soziale Leben im Ort z.B. Vereine, wie der Landfrauenverein, der seit 1920 bestehende Schützenverein, der Sportverein mit seinen verschiedenen Sparten sowie der Jagdverein bei.
 
Der LandFrauenverein Neuland ist der kleinste Ortsverein im Hamburger Landesverband. Die Altersstruktur des Vereins ist sehr hoch und es wäre schön, wenn auch junge Frauen Zugang zum Verein finden würden. Das Jahresprogramm des Vereins ist sehr vielfältig, so dass Frauen jeden Alters etwas für sich daraus entnehmen können.